Engagement

Als regionales Medienhaus liefern wir relevante Informationen und sind wichtiger Ansprechpartner für die Menschen vor Ort. Besonders in Zeiten von unübersichtlicher Nachrichtenflut und Fake News sind wir uns unserer Verantwortung für eine unabhängige und kritische Berichterstattung bewusst. Gleichzeitig sind wir als Organisator, Kooperationspartner, Medienpartner oder Sponsor im kulturellen, sportlichen und sozialen Bereich auf vielfältige Weise aktiv.

Seit über 50 Jahren gibt es die Aktion Weihnachtswunsch, gegründet, um Menschen in Notlagen zu helfen. Allein in Freiburg kommen jedes Jahr Spenden in Höhe von bis zu 250.000 Euro zusammen. Auch in den Lokalredaktionen Bad Krozingen, Emmendingen, Lahr, Lörrach, Müllheim und Neustadt gibt es Weihnachtswunsch-Initiativen. Insgesamt können jährlich rund 500.000 Euro an Menschen in Notlagen verteilt werden – dies in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz und anderen Organisationen. Dabei ist die „Weihnachtswunsch-Versteigerung“ im Jazzhaus jedes Jahr ein Highlight – hier können die außergewöhnlichsten Kuriositäten für einen guten Zweck ersteigert werden. So gab es schon ein Drei-Gänge-Menü für 15 Personen auf dem Münsterturm, eine Kabine der Schlossbergbahn und einen Theaterbesuch „mitten auf der Bühne“ zu ergattern, geführte Wanderungen mit Prominenten, Restaurantbesuche und Gulaschkanonen-Verköstigung, eine Aufnahme im Tonstudio oder die Chance, einen Tag lang die Freiburger BZ-Stadtredaktion zu leiten.

Kinder helfen Kindern ist eine Aktion, die 1975 von der Badischen Zeitung ins Leben gerufen wurde. Seit 1998 handelt es sich dabei um einen als gemeinnützig anerkannten Verein, dessen Ziel es ist, behinderte sowie kranke und bedürftige Kinder und Jugendliche im Verbreitungsgebiet der Badischen Zeitung zu unterstützen. Die Badische Zeitung versucht dabei, eine große Zahl von Kindern dafür zu gewinnen, sich gemeinsam für einen guten Zweck zu engagieren.

Die Weihnachtskarten-Malaktion ist die bekannteste Aktion von Kinder helfen Kindern. Jährlich nehmen mehr als 400 Schulklassen und Gruppen teil, insgesamt sind mehr als 10.000 Kinder und Jugendliche beteiligt. Wenn die Kinder ihre Karten weihnachtlich gestaltet haben, werden diese auf Schulbasaren, Weihnachtsmärkten, Familienfeiern und in allen Geschäftsstellen der Badischen Zeitung zu einem Preis von 1 Euro verkauft. Das eingenommene Geld wird dann von den Klassen in vielen kleinen Teilbeträgen auf das Konto von Kinder helfen Kindern überwiesen.

Durch die Projekte Zisch und Zischup entdecken Schülerinnen und Schüler die Welt der Medien. Sie lernen die regionale Tageszeitung als Informationskanal kennen und schärfen ihr Verständnis für die Rolle der Medien in unserer Gesellschaft.

Zisch für Schülerinnen und Schüler der vierten Grundschulklasse.

Zischup für Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klasse aller Schulen.

Die Schülerinnen und Schüler lesen während der acht Projektwochen die Badische Zeitung und diskutieren über die verschiedenen Artikel aus der Region und der ganzen Welt. Selbst journalistisch zu arbeiten, ist ebenfalls fester Bestandteil des Projekts: Die Kinder und Jugendlichen machen sich auf die Suche nach spannenden Themen, recherchieren und schreiben eigene Artikel. Diese werden auf einer extra Seite in der BZ (Zisch) und am Ende jedes Zisch- und Zischup-Projekts in einer großen Abschlussbeilage veröffentlicht, in der sich die teilnehmenden Klassen auch mit Fotos vorstellen. Jedes Jahr nehmen bis zu 7.000 Kindern aus rund 350 Klassen an den beiden Projekten teil.

B. Zetti und Betti Z. sind die beiden Zisch-Maskottchen. Sie begleiten die Zisch-Kinder während des Projekts und auf der Zisch-Seite in der Badischen Zeitung. Weitere Informationen im Internet unter Bzetti.de und Zischup.de

Seit dem Jahr 2000 werden Job-Start-Börsen in den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen und dem Stadtkreis Freiburg angeboten. Sie haben sich als wichtige Plattform für die Berufswahl junger Menschen bewährt und tragen entscheidend dazu bei, dass ausbildende Betriebe und qualifizierte Bewerber zusammenfinden. Die Veranstaltungen unterstützen bei der Berufsfindung, bieten viele konkrete Ausbildungsangebote und die richtigen Kontakte für den Start in den Beruf.

Träger der Veranstaltungen sind die AOK Südlicher Oberrhein, die Arbeitsagentur Freiburg, die Handwerkskammer Freiburg, die Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein, die Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau und die Badische Zeitung.

Gemeinsam mit der Handwerkskammer Freiburg, den Industrie- und Handelskammern Südlicher Oberrhein, Schwarzwald-Baar-Heuberg und Hochrhein-Bodensee und dem wvib e. V. organisiert die Badischen Zeitung seit 2005 den Wettbewerb Jobmotor. Mit dem Preis werden Unternehmen aus Südbaden ausgezeichnet, die viele sozialversicherungspflichtige Stellen geschaffen haben. Der Preis wird in drei Kategorien vergeben: für Betriebe mit bis zu 19 Beschäftigten, für Betriebe mit 20 bis 199 Beschäftigten und für Betriebe mit 200 oder mehr Beschäftigten. Gezählt werden sozialversicherungspflichtige Stellen, ob Teilzeit oder Vollzeit – auch Lehrstellen, nicht aber Minijobs.

Inzwischen tun sich viele Firmen schwer, offene Stellen zu besetzen. Die Zahl der Bewerber sinkt, die Zahl der Schulabgänger ebenso. Deswegen wurde der Wettbewerb Jobmotor um einen Sonderpreis erweitert, der die besten Ideen prämiert, um neue Mitarbeiter zu finden und an die Firma zu binden. Die Ehrung der Sieger findet in der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau statt. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Jury.

Der Ralf-Dahrendorf-Preis für Lokaljournalismus wird seit 2011 alle zwei Jahre verliehen. Er erinnert an Ralf Dahrendorf, einen Grenzgänger zwischen Wissenschaft und Politik, aber auch zwischen Wissenschaft und Journalismus. Er war lange Jahre Berater und Kolumnist der Badischen Zeitung. Gestiftet wird der Preis von den Verlegern der Badischen Zeitung, Dr. Christian Hodeige und Wolfgang Poppen. Schirmherrin des Preises ist die Witwe des Sozialwissenschaftlers, Christiane Dahrendorf.

Prämiert werden deutschsprachige Beiträge, die in vorbildlicher Weise erklären, wie Demokratie auf lokaler Ebene funktioniert und wie sie sich entwickelt. Zur Teilnahme aufgerufen sind Journalisten von Print- und Online-Medien. Es werden sowohl Eigenbewerbungen als auch Vorschläge durch Dritte berücksichtigt.

Auch als Sponsor von Kulturveranstaltungen hat sich die BZ einen Namen gemacht. Die Badische Zeitung fördert herausragende Beispiele für kulturelles Engagement in der Stadt. Sie unterstützt regelmäßig das ZMF, das Freiburger Theater und die Alemannische Bühne und ist Sponsor vom Freiburger Barockorchester, dem SWR-Sinfonieorchester, den Albert-Konzerten sowie den Entdecker-Konzerten im Jazzhaus.

Wolfgang Poppen

  • Präsident Bundesverband Druck und Medien
  • Mitglied Delegiertenversammlung Bundesverband Deutscher Zeitungsleger e.V. (BDZV)
  • Stellvertretender Vorstand und Vorsitzender Vertriebsausschuss Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger e.V. (VSZV)
  • Mitglied IVW-Verwaltungsrat (für VSZV)
  • Vorstandsvorsitzender Verband Papier, Druck und Medien Südbaden e.V. (vpdm)
  • Stellvertretender Vorstand
    Drupa-Komitee
  • Mitglied des Vorstands
    Deutsches Institut Druck e.V. (DID)
  • Mitglied des Vorstands Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)
  • Präsidiumsmitglied
    Kuratorium Münsterbauverein
  • Mitglied Förderverein
    Initiative Kinderklinik

Dr. Christian Hodeige

  • Mitglied Kuratorium Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg
  • Mitglied Kuratorium Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik
  • Vorstand und Gesellschafter
    Jazzhaus Freiburg
  • Stellvertretender Vorsitzender im Vorstand Jugendhilfswerk Freiburg
  • Vorsitzender Kuratorium Augustinermuseum e.V. und Mitglied der städtischen Augustinerkommission
  • Mitglied Universitätsbeirat
    Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg
  • United World College:
    Vorsitzender aller Aufsichtsratsvorsitzenden der UWC
    Stellvertretender Vorsitzender Aufsichtsrat UWC Robert Bosch College
    Kuratoriumsmitglied UWC Robert Bosch College
    Mitglied Gesellschafterversammlung UWC Robert Bosch College
    Stiftungsrat Deutsche Stiftung UWC
    Patron UWC Lester B. Pearson College